Learning by doing

Landwirtschaft ist Zukunft

Die wenigsten Kinder haben die Möglichkeit in der Landwirtschaft aufzuwachsen und dadurch einen Bezug zu Tieren und Pflanzen aufzubauen. Wichtig vor allem für die Wertschätzung von Lebensmitteln ist es, zu wissen wo sie wachsen, wie sie hergestellt werden und wie viel Arbeit dahinter steckt.

Mit unserem Angebot Schule am Bauernhof wird die Landwirtschaft greifbar gemacht.

Fabian hat den Lehrgang für Schule am Bauernhof absolviert und dadurch ist unser Betrieb seit 2014 ein zertifizierter Lehrbauernhof.

Für Schulen, private Gruppen, Touristen u.a. bieten wir ein spannendes und vor allem lehrreiches Programm nach Absprache von 3 bis 4 Stunden. Je nach Jahreszeit bekommt ihr Einblick in verschiedene landwirtschaftliche Arbeiten und die Möglichkeit Produkte zu probieren.

Der Haflingerhof ist mit seiner Vielfalt, von Milchkühen über den Weinbau bis hin zum Obst-, Acker- und Gemüseanbau ein Selbstversorgerbetrieb.

Gleich vielfältig wie unsere Landwirtschaft ist unser Programm. Je nach Vegetation bieten wir unterschiedliche Themen an:

  • Vom Heu zur Milch
  • Kartoffeln und ihr Anbau
  • Vom Getreide zum Brot
  • Geschichte und Tradition der Landwirtschaft
  • Obst und seine Verarbeitung
  • Bodenlebewesen erforschen
  • den Wald entdecken

 

Broschüre

Sommerprogramm 2019

Gerne passen wir unser Programm den Inhalten im Unterricht an, damit aus Lernen ein Erlebnis wird.

Kontakt
Fabian Plattner
Pittertschol 2
39050 Jenesien
Tel. +39 0471 354311 / +39 3481720416
info@haflingerhof.it

Schulen mit denen wir zusammenarbeiten

Kuba Kaltern
Grundschule Afing
GRW Sarntal
Grundschule St. Pauls

Rückmeldungen unserer Schüler

"Lieber Fabian,
das Melkspiel mit Linda und Filomena war cool. Die Tiere waren erstaunlich und süß, auch die Berta hat das Essen genossen. Danke für die Kartoffel. Danke auch, dass du dir die Zeit genommen hast."
Florian, 7 Jahre
"Lieber Fabian!
Danke für den wunderschönen Tag. Danke, dass wir dir helfen durften. Der Tee aus Minze, Melisse und Ringelblume war gut und die Brötchen auch."
Maximilian, 8 Jahre